AGBs

AGBs

Präambel

„Wahre Liebe beschäftigt die Menschheit schon sehr lange. Zu Beginn unseres Jahrhunderts habe ich einige Jahre lang die deutschsprachige Webseite einer kleinen amerikanischen Partnervermittlung aufgebaut und betreut. Dabei habe ich sehr interessante Beobachtungen und Erfahrungen machen können. Beim Verkauf der Mitgliedschaften hatte ich einige Erkenntnisse und diese Erkenntnisse werden in diesen Seminaren vermittelt.“ Gabriele Strasky, MBA

Um einen harmonischen Seminarablauf sicherzustellen, der allen Teilnehmern gleichermaßen angenehm in Erinnerung bleibt, muss es auch Regeln geben. Einige davon schreibt das Gesetz vor, die Zweckmäßigkeit anderer entstanden aus jahrelanger Erfahrung im Abhalten von Seminaren aller Art.

Im Vordergrund steht die Absicht, einen möglichst störungsfreien Ablauf für alle Beteiligten zu gewährleisten, damit jeder Teilnehmer das meiste aus dem Seminar ziehen kann.

 

Geltung dieser AGB, Kontaktaufnahme

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die Teilnahme an Seminaren, die von

Zustandsverbesserung Strasky e.U.
Adresse: Inzersdorfer Str. 111/8/16, 1100 Wien
Telefon: 0650-7616069, E-Mail: gabriele @ wahreliebe.jetzt

veranstaltet werden. Hinsichtlich der Geltung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen macht es keinen Unterschied, ob die Teilnahme am Seminar aus privaten oder unternehmerischen Interessen heraus erfolgt.

Der Geltung von AGB einzelner Teilnehmern wird hiermit ausdrücklich widersprochen.

Fragen über das Seminar, Anliegen, Vorschläge und Beschwerden sind im Zweifel stets an die eben genannte Kontaktadresse zu richten.

 

Leistung des Seminaranbieters/Kursablauf

Das Seminar wird auf Deutsch vorgetragen.

Seminarzeiten bei ganztätigen Seminaren:
09:00 – 13:00 20 Minuten Pause bei etwa der Hälfte
14:00 – 18:00 20 Minuten Pause bei etwa der Hälfte

Inhalte des Seminars siehe Ausschreibung beim Seminar.

Veranstaltungsort: Balance Lounge, Prinz-Eugen-Straße 6/7, 1040 Wien

 

Sprache

Die Vertragssprache ist Deutsch.

 

Programmänderung

Die von uns angebotenen Seminare werden Monate voraus geplant. Daher kann es in seltenen Fällen vorkommen, dass sich der Veranstaltungstermin oder der Veranstaltungsort ändert. In gegebenem Falle, werden wir Sie, sollten Sie schon eine Anzahlung geleistet haben, umgehend per E-Mail informieren.

Sollte sich der Seminartermin ändern, haben Sie das Recht schriftlich innerhalb von 7 Kalendertagen nach Bekanntgabe vom Vertrag ohne Kosten zurückzutreten.

 

Mitwirkungspflichten aller Teilnehmer

Um einen gelungenen Seminarablauf auch für die anderen Seminarteilnehmer zu ermöglichen und Störungen zu unterbinden, einigen sich die Teilnehmer auch untereinander auf nachfolgende Verhaltensregeln:

Während des gesamten Seminars, auch während der Pausen, werden weder Drogen noch Alkohol konsumiert.

Teilnehmer, die Pharmazeutika nehmen oder unter ärztlicher Aufsicht stehen, werden gebeten dies der Seminarleitung bekanntzugeben. Dies dient dazu, im Notfall diese Information medizinischem Notpersonal (Rettung) übermitteln zu können. Diese Informationen werden nicht über die Dauer des Seminars hinaus gespeichert.

Teilnehmer mit Lese- oder Höreinschränkungen werden gebeten, den Veranstalter des Seminars rechtzeitig davon in Kenntnis setzen, damit entsprechend vorgesorgt werden kann und Plätze in der ersten Reihe reserviert werden können.

Pünktlichkeit wird als sehr notwendig angesehen, damit der Inhalt des Seminars allen Anwesenden übermittelt werden und eine Störung der anderen Teilnehmer verhindert werden kann. Jedem Teilnehmer, der den vollen Seminar-Zeitplan nicht einhalten und pünktlich sein kann, wird die Teilnahmegebühr rückerstattet und er wird gebeten, das Seminar zu verlassen, weil die Ergebnisse nicht garantiert werden können.

Während des gesamten Seminars ist das Rauchen nur in den Pausen und nur im Freien gestattet.

Ton- oder Bildaufzeichnungen während des Seminars sind nicht gestattet, da sie vor allem für den Fotographen für zu große Ablenkung sorgen und eine Störung der anderen Teilnehmer darstellen. (Notizen sind natürlich gestattet.)

Alle am Seminar Teilnehmenden werden gebeten, den Vortragenden sofort über eventuelle Missverständnisse oder Unklarheiten zu informieren, damit gleich Abhilfe geschaffen werden kann.

Leider müssen Teilnehmer mit Haustieren während des Seminars auf die Anwesenheit des Tieres verzichten.
Einzige Ausnahme ist Assistenz- oder Blindenhund eines Seminarteilnehmers.

 

Preisangaben auf der Website

Alle Preise für Wahre-Liebe-Seminare werden auf der Webseite http://www.wahreliebe.jetzt inklusive Umsatzsteuer genannt, sofern nicht anders angegeben. Die Preise inkludieren weder Verpflegung noch Hotelaufenthaltskosten. Sie beinhalten aber Seminarunterlagen, falls diese für das jeweilige Seminar vorgesehen sind und vom Seminarveranstalter zur Verfügung gestellt werden.

Die auf der Website ausgewiesenen Preise sind unverbindlich und stellen lediglich eine Einladung zur Anbotstellung dar. Die Anmeldung erfolgt in der Reihenfolge des Seminarbeitrags am Bankkonto des Veranstalters. Der Vertrag kommt mit Annahme des Seminarveranstalters zustande, von dem der Kunde per E-Mail verständigt wird. Die Rechnung wird nach Eingang der Überweisung ausgestellt und per E-Mail übersandt.

Dessen ungeachtet wird der Kunde rechtzeitig vor Vertragsabschluss auf die Gesamtkosten hingewiesen, wobei der Seminarveranstalter darum bemüht ist, die Preisangaben auf der Homepage tunlichst aktuell zu halten.

 

Rücktrittsrecht

Das FAGG (Fern- und Auswärtsgeschäftegesetz) sieht vor, dass Konsumenten bei bestimmten Verträgen ein gesetzliches Rücktrittsrecht haben, wenn diese im Fernabsatz (insbesondere telefonisch bzw. per E-Mail) abgeschlossen wurden.

Nach § 18 FAGG Absatz 10 gebührt jedoch kein Rücktrittsrecht bei Verträgen über „Dienstleistungen, die im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen erbracht werden, sofern jeweils für die Vertragserfüllung durch den Unternehmer ein bestimmter Zeitpunkt oder Zeitraum vertraglich vorgesehen ist“. Wenn das Seminar privaten Interessen des Seminarteilnehmers (Kunden) dient, besteht demnach kein gesetzliches Rücktrittsrecht. Für unternehmerische Kunden ist ein Rücktrittsrecht gemäß FAGG gesetzlich nicht vorgesehen.

Da wir als Seminarveranstalter jedoch auf höchste Kundenzufriedenheit Wert legen, gewähren wir freiwillig und bis auf Widerruf eine Stornomöglichkeit (siehe Absatz: Freiwillige „Geld-Zurück-Garantie“).

 

Freiwillige „Geld-Zurück-Garantie“

Egal aus welchen Gründen Sie an einem unserer Seminare teilnehmen – wir möchten, dass Sie mit dem Seminar zufrieden sind und gehen mehr als einen Schritt weiter:

Sollte ein Teilnehmer nach Besuch der ersten Einheit (dies ist der erste Teil des Seminars bis zur ersten Pause) mit dem Seminar bis zu diesem Punkt nicht zufrieden sein, kann der Vertrag storniert werden. Dieser Teilnehmer gibt dem Veranstalter alle erhaltenen Seminarunterlagen, falls Unterlagen zu Beginn des Seminars ausgeteilt wurden, zurück. Im Gegenzug überweist der Seminarveranstalter die gesamte Seminargebühr innerhalb der nächsten fünf Werktage auf ein vom Seminarteilnehmer angegebenes Bankkonto zurück. Bei Rücküberweisungen von Teilnahmegebühren ins Ausland, trägt der Seminarteilnehmer die Bankgebühren.

 

Stornobedingungen für ein- oder mehrtägige Seminare

Eine Vertragsstornierung außerhalb der eben erwähnten „Geld-Zurück-Garantie“ ist nach Maßgabe der folgenden Regelungen möglich:

Bis 30 (Kalender-)Tage vor dem Tag des Seminarbeginns: 100% des Seminarbeitrags

Bis 14 (Kalender-)Tage vor dem Tag des Seminarbeginns: 50% des Seminarbeitrags

Die einbehaltenen 50% des Seminarbeitrages können jedoch für ein zukünftiges Seminar auf die Gesamtkosten gutgeschrieben werden, wenn ein solches innerhalb der nächsten 13 Monate nach dem ursprünglich gebuchten Seminar am ursprünglichen Seminarort stattfindet.

 

Zahlung des Seminarbeitrags

Die Vorauszahlung des Seminarbeitrages bis spätestens fünf Werktage vor Beginn des Seminars ist in jedem Fall Voraussetzung für die Teilnahme am Seminars, auch weil bestimmte Vorbereitungen getroffen werden müssen (wie etwa die Produktion von Seminarunterlagen). Eine Barzahlung am Tag des Seminars am Veranstaltungsort ist nicht möglich.

Ein etwaiger Skonto bzw. sonstige Zahlungsbegünstigungen müssen ausdrücklich vereinbart werden und sind im Zweifel nicht vorgesehen.

Wir akzeptieren folgende Zahlungsart:

Direktüberweisung auf das Bankkonto des Seminarveranstalters

 

Datenschutz

Selbstverständlich werden alle persönlichen Angaben der Seminarteilnehmer vertraulich behandelt und unter keinen Umständen an Dritte weitergegeben. Die Seminarteilnehmer und Interessenten willigen durch die Übermittlung von personenbezogenen Daten (mündlich, telefonisch, elektronisch, schriftlich) ein, dass diese Daten vom Seminarveranstalter elektronisch gespeichert und für die Übermittlung von Informationen verwendet werden dürfen. Dies inkludiert den Versand des Newsletters per E-Mail an die auf oben genannte Weise übermittelte(n) E-Mailadresse(n).

Sollten sich Ihre persönlichen Daten ändern oder Sie doch keine Zusendungen mehr erhalten wollen, bitten wir Sie, dies uns per E-Mail an gabriele @ wahreliebe.jetzt, bzw. den Link im Newsletter, bekannt zu geben.

 

Gewährleistung & Haftung

Unternehmerische Kunden sind angehalten, etwaige Mangelhaftigkeiten des Seminars unverzüglich, längstens jedoch binnen sieben Tagen, anzuzeigen. Andernfalls gilt die Leistung als genehmigt.

Seitens des Veranstalters wird die Haftung für leicht fahrlässig herbeigeführte Sachschäden ausgeschlossen.

 

Copyright & Lichtbildaufnahmen

Die in den Wahre-Liebe-Seminaren bereitgestellten Skripten, Bücher und sonstigen Unterlagen sind und bleiben geistiges Eigentum von Zustandsverbesserung Strasky e.U. bzw. von Gabriele Strasky, MBA. Diese dürfen ausschließlich vom Seminarteilnehmer selbst für eigene Zwecke genutzt werden. Eine Vervielfältigung bzw. sonstige, auch firmeninterne Weitergabe oder einer Nutzung im Zuge einer lehrenden Tätigkeit ist an die vorherige schriftliche Zustimmung der Zustandsverbesserung Strasky e.U., repräsentiert durch Gabriele Strasky, MBA, gebunden.

Da Aufnahmen jeglicher Art (Audio, Video, Foto) während des Seminars zu Störungen führen können und die Teilnehmer vom Seminar ablenken, aber auch um Urheberrechtsstreitigkeiten zu vermeiden, sind ebensolche Aufnahmen (Video, Foto, Audio) von Unterlagen, dem Vortrag und von Personen grundsätzlich nicht gestattet.

Fotos, die während des Seminars vom Mitarbeitern des Seminars gemacht werden, können nach dem Seminar unentgeltlich von Teilnehmern für einen beschränkten Zeitraum im Internet angesehen und heruntergeladen werden. Diese jedoch unterliegen dem Urheberrecht und dürfen nur für private Zwecke verwendet werden. Jede gewerbliche Nutzung erfordert eine gesonderte Vereinbarung mit Zustandsverbesserung Strasky e.U. Der Seminarteilnehmer stimmt der Abbildung seiner Person bzw. der Veröffentlichung solcher Fotos zu.

 

Rechtswahl & Gerichtsstand

Sämtliche Vertragsbeziehungen zwischen dem Seminarveranstalter und Kunden unterliegen dem materiellen österreichischen Recht; dies jedoch unter Ausschluss des UN-Kaufrechts sowie der Verweisungsnormen des internationalen Privatrechts. Zur Entscheidung aller aus diesem Vertrag entstehenden Streitigkeiten wird die örtliche Zuständigkeit jenes Gerichts vereinbart, das am Sitz unseres Unternehmens für solche Streitfälle sachlich zuständig ist. Wir haben jedoch das Recht, auch am allgemeinen Gerichtsstand des/der Vertragspartners/-in zu klagen.

Die Bestimmungen zu Rechtswahl und Gerichtsstand gelten nicht, soweit zwingende Verbraucherschutzregelungen Abweichendes vorsehen.