Welche Partnerbörse ist die beste?

Welche Partnerbörse ist die beste - So wählst du richtig

Bist du oder sind deine Freunde schon mal vor der Situation gestanden, sich für eine Partnerbörse entscheiden zu müssen? Es gibt ja so viele! Hier ist guter Rat teuer. Da es im Internet buchstäblich Hunderte von möglichen Partnerbörsen alleine im deutschsprachigen Raum gibt, ist die Wahl schwer.

10 Millionen Deutschsprechende sind Singles. Nicht alle davon sind aktiv auf der Suche oder passen in Alter, Wohnort und anderen Kriterien zu den eigenen Vorstellungen, doch einige sind bereit, eine neue Partnerschaft einzugehen, und halten ihre Augen offen. Doch wo und wie findet sich der richtige Partner?

Wichtig: Nicht jede Partnerbörse ist die richtige für DICH. Die Partnerbörse mag ja der Testsieger sein, aber nicht dem entsprechen, was du brauchst.

In Zeiten des Internets hat sich der Zugang zu „Eheinstituten“, wie man es früher nannte, erleichtert. Doch welches wählt man?

Entscheidungskriterien

Schon seit ewigen Zeiten gibt es den Berufsstand der Heiratsvermittler. Die manuelle Handarbeit und Karteikartenverwaltung der heiratswilligen Personen wurde durch die Automatisierung im Internet abgelöst. Die erste Entscheidung ist nun diese:

  1. Offline-Partnerbörse, die „altmodische“ Art der Partnervermittlung
  2. Online-Partnerbörse

Persönliche Partnervermittlung

Möchte man persönlich vermittelt werden, (fast) ohne Unterstützung durch einen Computer, muss man tief in die Tasche greifen. Der Zeitaufwand des Partnervermittlers mit oder ohne eigene Kartei ist sehr groß. Der Vorteil hier ist der unbezahlbare Erfahrungsschatz des routinierten Partnervermittlers. Es gibt zwar keine Erfolgsgarantie, doch gibt es renommierte Institute, die ihr Bestes geben. Der Partnervermittler oder Liebescoach kennt die Fehler, die bei der Partnersuche gemacht werden können, und kann dem Klienten helfen, diese mithilfe einer persönlichen Beratung zu vermeiden.

Partnerbörsen im Internet

Günstiger hingegen ist die eigenständige Suche im Internet. Hier ist das Kriterium der Auswahl der Partnerbörse sehr vom Marketing der Plattform abhängig. Je mehr Euros in die Werbung gesteckt werden können, desto mehr Mitglieder werden sich bei dieser Partnerbörse anmelden.

Es gibt Partnervermittlungen im Internet, die 12 Millionen Mitglieder und mehr haben. Bei diesen Zahlen muss beachtet werden, dass es sich um Zahlen der Mitglieder weltweit handelt. Im deutschsprachigen Raum gibt es bei den größten Börsen nach eigenen Angaben etwa 5 Millionen Mitglieder aus Deutschland, 500.000 aus Österreich.

Rein rechnerisch erhöhen sich natürlich die Chancen der Vermittlung, wenn die Auswahl groß genug ist. Doch hast du sicherlich bei anderen oder auch bei dir selbst beobachtet, dass manche Menschen dazu tendieren, sich die falschen Partner auszusuchen. Diese Fehler kann eine Online-Partnervermittlung nicht beheben, hier trumpfen eher die persönlichen Vermittler und Coaches.

Persönlichkeitstest und Matchingpoints

Grundsätzlich ist es eine gute Sache, wenn am Anfang der Partnersuche ein Test steht. Doch leider wird dieser nicht unter gleichbleibenden Bedingungen durchgeführt. Oft sitzt ein Freund oder eine Freundin daneben und gibt Tipps, was geantwortet werden soll. Manchmal ist ein Single aber verzweifelt und füllt den Test mit Tränen in den Augen aus. Andere wieder entscheiden sich in einer schlaflosen Nacht dazu, Mitglied zu werden, und haben schon ein paar Gläschen Wein hinter sich.

Dieser Test kann aber nicht, oder nicht leicht, wiederholt werden. Somit sind diese Momente entscheidend für den weiteren Verlauf der Mitgliedschaft.

Am Test selbst ist nichts verkehrt. Mancher Test hat allerdings zu wenige Antwortmöglichkeiten oder die vorhandenen Möglichkeiten sind zu suggestiv. Viele Mitglieder nehmen diesen Test schlichtweg nicht wichtig, kreuzen irgendetwas an, was aber Auswirkungen auf das Ergebnis und die Partnervorschläge hat. Dieser Test ist aber wesentlich an der gefühlten Erfahrung der Mitgliedschaft. Wenn Singles vorgeschlagen werden, die nicht passen, kann das am nicht sorgfältig ausgefüllten Test liegen. Je mehr unpassende Singles vorgeschlagen werden, desto unzufriedener ist man mit der Partnervermittlung. Und die Ursache war der Test.

Daher meine Tipps:

  1. Beantworte den Test sorgfältig, wenn du ausgeschlafen und nicht alkoholisiert bist.
  2. Fülle den Test alleine aus. Niemand kennt dich so gut, wie du dich kennst. Deine Antworten sind die besten Antworten.
  3. Schau dir auch auf jeden Fall das Profil von Singles an, mit denen du weniger Übereinstimmungen hast. Diese könnten dem Test nicht die nötige Aufmerksamkeit geschenkt haben.

Spezielle Partnerbörsen

Es gibt spezielle Partnerbörsen, die sich auf gewissen Hobbies oder Gruppen konzentrieren: Tanzen, Reiten, Sport, Wandern, Reisen, alleinerziehende Singles etc. Überlege mal kurz, worauf du dich in den nächsten Jahren konzentrieren willst, und suche danach die richtige Partnerbörse für dich aus.

Bezahlte Börsen : Gratisbörsen

Generell sind die Mitglieder in bezahlten Börsen ernsthafter an einer langfristigen Beziehung interessiert, wenn die Partnerbörse sich auf diese Art der Beziehungen spezialisiert hat. Es gibt aber auch gute Vermittlungen bei Partnerbörsen, die gratis sind. Wenn du neu im Internet bist und noch nicht weißt, wie der Hase läuft, dann probiere erst mal eine Börse aus, die dem Geldbörsel nicht weh tut.

Profilinformationen

Eines der wichtigsten Dinge in einer Partnerbörse ist mit Abstand das ausfüllbare Profil. Die Anzahl der Mitglieder auf dieser Plattform ist nur zweitranging. Egal wie genau der Single weiß, was er oder sie sucht, man kann aus dem Profil nichts herauslesen, wenn es im Profil keine Möglichkeit gibt, genaue Angaben zu machen.

Das bisher gelebte Leben im Profil zu beschreiben hat natürlich gewissen Kennenlernwert. Den schönsten Urlaub, das Lieblingsbuch oder ähnliches im Profil zu haben, dient jedoch lediglich dazu, ein erstes Gespräch zu ermöglichen. Doch will man ja nicht die Vergangenheit miteinander teilen, sondern die Zukunft, nicht? Im Profil sollte also Raum dafür sein.

Aus der Erfahrung der Partnervermittlung ist es wesentlich, mehr über die geplante Zukunft des Singles zu erfahren als über seinen Lieblingsurlaub. Dieser ist erstens schon vorbei und zweitens nicht in den Alltag übertragbar.

Die Aussagekraft des Profils ist wesentlich für den Erfolg.

Es gibt eine relativ junge Partnerbörse, die auf Sprachbotschaften via App setzt: www.getwhispar.com/de/ Dies hat den Vorteil, dass man an der Stimme viel mehr erkennen kann, als in geschriebenen Worten.

Vermeiden Sie diesen Fehler

Manchmal verliebt man sich sehr schnell in ein Foto, ein Profil oder eine Redewendung in einem E-Mail. Doch ohne die Person zu kennen, kann die Enttäuschung beim ersten Treffen sehr groß sein. Geh relativ schnell zu einem Internet-Chat wie Skype, der anonym gehalten werden kann. Das nächste wäre ein kurzes Date bei einem Kaffee. Treffe dich erst dann für eine längere Unterhaltung oder eine Aktivität. Lasse nicht zu viel Zeit bis zum ersten Kennenlernen verstreichen, da sonst die Möglichkeit besteht, dass du dich in ein Bild von der Person verliebst, das es gar nicht gibt. Oder du machst Rückschlüsse, die dich von der Person abschrecken, wobei dies aber der richtige Kandidat wäre. Also Schritt für Schritt: Prüfen, telefonieren, hinhören, skypen, treffen.

Worauf du bei der Wahl der Partnerbörse achten solltest:

  1. Spezialisierung der Partnerbörse auf Interessen oder Vorlieben
  2. Aussagekraft des ausfüllbaren Profils
  3. Anzahl der Mitglieder
  4. Wohnort der Mitglieder – in meiner Nähe oder weit weg?
  5. Kosten der Mitgliedschaft

Der richtige Partner, die richtige Partnerin ist da draußen. Du wirst sie oder ihn finden. Sicher! Das obige Knowhow garantiert deinen Erfolg.

 

Was dich noch interessieren könnte:

Das ideale Foto zur Partnersuche

Partnersuche – 5 Tipps zum Dating-Erfolg

Höhere sexuelle Befriedigung durch Monogamie

 

 

3 thoughts on “Welche Partnerbörse ist die beste?”

  1. In einem gemütlichen Café a bisserl tratschen … auf Geistesblitze warten … Ideen ausführen … jungegebliebenes 70+ Mädl … rund und gesund! Tratschen kann man nur zu zweit …. Kunst und Kulturfreak gesucht … männlich, reich, aber kein Scheich…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.