Liebeskummer – So lange dauert er

Manchmal will man sein Glück erzwingen, egal ob das nun klug ist oder nicht. Ich litt. Liebeskummer tut weh. So lange dauert Liebeskummer:

Ich habe mir gerade einen sehr gefühlsbetonten Film angesehen. Während mein Mann schon viel früher als ich Tränen in den Augen hatte, stieg es mir doch auch bald auf. Ich fühlte den Schmerz der Figur auf der Leinwand mit, so als ob ich selbst Liebeskummer hätte!

Und weißt du was? Ich habe es genossen.

Ich litt mit. Das war so, als ob ich selbst den Schmerz empfinden würde. Im Hinterkopf weinte ich auch um meine erste Liebe und um so manch anderen Mann in meinem Leben.

Wäre plötzlich ein Filmriss gewesen oder hätte mich jemand aus dem Film herausgerissen, wäre ich ungehalten gewesen. Ich wollte jetzt mitfühlen, mitleiden, mitheulen. Buhuhuh! Liebeskummer hat was Edles!

Ich ließ den Tränen freien Lauf und habe drauflos geheult, während ich hoffte, dass mich im Kino niemand sieht.
Ich sah mich um. Kein Auge blieb trocken!

Das Kino war voll mit heulenden Menschen, tief ergriffen vom Liebeskummer der Hauptfigur.

Liebeskummer

Und einmal mehr habe ich in diesem Moment Liebeskummer wieder besser verstanden.

Der wunderschöne Schmerz, den Schmerz zu genießen. Die Hingabe, die Romantik, das Hoffen und das Zurückgewiesen-Werden. Es hat einfach etwas Edles, Ritterliches, Selbstloses! Etwas von Selbstaufgabe. Es ist voller Hingabe.

Der Kinogeher hat den Vorteil, den Ausgang der Geschichte zu kennen.
Im Leben hast du diesen Vorteil nicht. Und selbst wenn du eine Vorahnung hast, dass das mit diesem Mann oder dieser Frau nur schiefgehen kann, kommst du (erfahrungsgemäß) mindestens einmal im Leben in Versuchung, dein Glück zu erzwingen.
Ist das erfolgreich?

Äh… nein. Ist es nicht. Es ist nicht erfolgreich, sein Glück erzwingen zu wollen.

Doch da ist man schon in einem beschlossenen Gefühl drinnen, sich zu verlieben.

Und wenn man dann betrogen wird (wie man es insgeheim befürchtet hatte), dann taucht man ins Gefühl des Betrogen-worden-Seins ein und bis zu einem gewissen Grad genießt man es.

Bis man auch das satt hat.

Wieso ich mich das zu sagen traue? Weil mir Dutzende Singles über ihren Liebeskummer berichteten. Grundtenor: „Den Partner hab ich mir eingebildet.“ „Ich hatte Vorahnungen.“ „Ich wollte auch mal so richtig verliebt sein und habe nicht geachtet, in WEN ich mich da verliebe!“

Doch zurück zum Kino.

Der kurzfristige Liebeskummer im Kino

Das hast du sicher auch schon mal beobachtet. Du tauchst in den Film ein, fühlst und liebst mit den Hauptfiguren und siehst das Ende kommen. Denn du hast die Vorschau gelesen. Also eigentlich gibt es keine bis wenige Überraschungen.
Doch der Liebeskummer, die Herzschmerzen, das Leid und die Tränen hast du auch.

Wenn dieses Gefühl so abscheulich wäre, so schlimm, dass man es nicht aushielte, würde man es nicht in Filme packen. Man würde keine Filme drehen, die niemand sehen will.

Ganz im Gegenteil: Viele Filme drücken ganz absichtlich auf die Tränendrüsen: Es steigert den Profit. Liebeskummer verkauft sich also gut. Sehr gut!

Menschen wie du und ich gehen also ins Kino und dort wird auf die Tränendrüse gedrückt und dafür zahlen wir sogar gerne.

Es ist einfach manchmal wunderschön, dem eigenen Leben zu entfliehen, in ein anderes einzutauchen und die Freuden und Leiden der anderen Person, selbst wenn sie fiktiv ist, mitzuerleben.

Das eigene Leben erleben

Und so muss ich auch das eigene Leben sehen. Ich lebe in meinem Leben als aktiver Teil einer Inszenierung, deren Ausgang ich nicht kenne.

Manchmal will man sein Glück erzwingen, egal ob das nun klug ist oder nicht.
Manchmal verliebt man sich wider besseren Wissens in die falsche Person. Amy Winehouse hat sich beispielsweise in einen Mann verliebt, der ihr Drogen gab, an denen sie schließlich starb. Keine gute Wahl für einen Lebensgefährten.

Und manchmal will man einfach leiden.

Natürlich tut ein gebrochenes Herz weh. Gar keine Frage.

Natürlich ist es nicht ganz leicht, da wieder ins Leben zurückzufinden.

Doch wenn man es geschafft hat und zurückblickt, ist bei vielen die Grundaussage „ich wollte einfach leiden, ich wollte den Kummer spüren.“

Es gibt sogar einen Dichter – wer das war, weiß ich leider nicht mehr -, der meinte, dass er viel kreativer im Leid des Liebeskummers wäre. Da würde er viel besser schreiben und das würde sich besser verkaufen.

Kann schon sein, dass diese Sichtweise des Schmerzes ein neuer Gedankenansatz für dich ist.

Die Dauer von Liebeskummer

So. Nun schauen uns wir mal an, wie lange Liebeskummer dauert.
Die Singles, mit denen ich intensiv sprach, berichteten mir, dass der Liebeskummer ein Ende fand, als sie es selbst beschlossen hatten.

Mike ist ein Mann, der selbst Jahre nach der Scheidung von seiner Frau dieser immer noch bedingungslos treu ist. Er wollte sich nicht scheiden lassen. Er leidet immer noch. Er will sie nicht aufgeben. Er leidet lieber.
Er meint, dass es keine bessere Frau als seine Miranda geben kann.
Dass sie ihn betrogen und verlassen hat, ignoriert er völlig. Eine ideale Frau wäre bei ihm geblieben.

Wie lange wird er also noch Liebeskummer haben?

Zwei Jahre?

Fünf Jahre?

Ich sag es dir: Bis er seinen ursprünglichen Entschluss, sie bis ans Ende aller Tage zu lieben, revidiert hat.
Wann das sein wird? Das ist ganz alleine seine Entscheidung.

Mehr oder weniger fanden sie die Schritte, die das Leid beendeten selbst. Aber das dauerte lang. Es geht schneller: LINK: Es gibt 9 Schritte, die dich vom Liebeskummer zur neuen Chance bringen.

Kennst du auch dieses Gefühl des wunderschönen Schmerzes? Wie war das bei dir? Was hast du dabei unternommen?
Hast du schon mal erlebt, dass du Liebeskummer hattest und du dich einige Zeit danach gewundert hast, warum eigentlich?
Schreib mir doch hier in den Kommentar, wie das für dich war. Deine Erfahrungen werden auch anderen helfen.

Willst du den richtigen Partner finden?

Bist du es leid, immer nur zu suchen, aber nicht zu finden?
Hängst du in Gedanken deinem Ex nach?

Bei der Suche nach dem richtigen Partner kann ich dir helfen. Als Partnervermittlerin habe ich da einen sehr speziellen Zugang. Vereinbare einen Termin zu einem Erstgespräch. Es wird dir bei der Partnersuche Orientierung geben, deshalb heißt es auch „Orientierungsgespräch“.

Das könnte dich auch interessieren:

Verlorene Liebe – 9 Schritte vom Liebeskummer zur neuen Chance

Wahre Liebe – Was sie wirklich ist

Eifersucht in der Beziehung – wie du mit ihr am besten umgehst

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.